Feuchtigkeitspflege für gesunde Füße zum Wohlfühlen

Im Allgemeinen schenken wir unseren Füßen viel zu wenig Aufmerksamkeit, obwohl sie doch Tag für Tag Schwerstarbeit leisten. Meist beachten wir sie nur dann, wenn wir Schuhe kaufen oder sie uns Schmerzen bereiten. Tägliche Fußpflege sollte genauso wichtig sein wie tägliche Gesichtspflege. So können wir uns nicht nur über optisch ansprechende Füße freuen, wir fördern auch Gesundheit und Wohlbefinden.

Feuchtigkeitspflege für die Füße
Trockene Füße sind das Resultat eines Ungleichgewichts im Feuchtigkeitshaushalt. Dieses kann durch die natürliche Alterung hervorgerufen werden, erblich bedingt, die Folge von Hauterkrankungen und Diabetes oder falscher Pflege sein. Hat jemand von Natur aus trockener Haut, ist meist auch die Haut seiner Füße trocken. Grundsätzlich kann man trockene Haut nicht beheben, aber sehr viel dafür tun, dass sie gesund und geschmeidig bleibt. Feuchtigkeitspflege für die Füße ist hierbei der erste Schritt zur Besserung.

Manche Pflegeprodukte verstärken die Austrocknung der Haut, andere begünstigen die Speicherfähigkeit von Feuchtigkeit. Auch Schuhwerk, das die Schweißbildung fördert, kann die Haut austrocknen. Wer aber aus beruflichen Gründen luftundurchlässige Schuhe tragen muss, benötigt zusätzliche Pflege. Hier hilft schweißhemmender Fußschaum, der mit einem Fußdeodorant kombiniert wird.

Schaumcremes
Trockene Fußhaut braucht intensive Pflege. Meist glauben wir, trockener und rissiger Haut mit viel Fett Gutes zu tun. Doch fetthaltige Cremes verstopfen lediglich die Poren. Das führt zu einem regelrechten Aufquellen der Haut, die wird noch empfindlicher und gereizter. Trockene Haut braucht also in erster Linie Feuchtigkeit. Viele Kosmetikfirmen stellen heute wirksame Fußpflegeprodukte her. Schaumcremes sind luftig, lassen sich hervorragend auftragen und pflegen wie eine Hautcreme. Sie ziehen sofort ein und hinterlassen keinen Fettfilm. Nach dem Eincremen mit Pflegeschaum kann man sofort Strümpfe anziehen. Der Schutzfilm von Schaumcremes verhindert außerdem, dass schädliche äußerliche Einflüsse Wirkung hinterlassen.

Fußcremes und Fußbäder gegen trockene Haut
Hautschützende Fußcreme für trockene und raue Haut kann täglich angewendet werden. Sie pflegt und macht die Haut widerstandsfähiger. Intensivpflegeprodukte reduzieren auch Hornhaut. Weitere Tipps zur wirkungsvollen Fußpflege findet ihr auf Hornhaut.de. Fußbäder sind erfrischend und antibakteriell, entspannen, beugen Fußpilz vor und versorgen die Haut zusätzlich mit Fetten und Feuchtigkeit.

Fußpeelings
Peelings enthalten winzige Schleifpartikel, welche die Hornhaut effektiv entfernen. Sie fördern die Durchblutung der Haut, machen sie rosig und geschmeidig. Anschließend muss immer eine Pflegecreme aufgetragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.